Pasta Bavette mit frischer Minze an Erbsensauce

Pasta Bavette mit frischer Minze an Erbsensauce

Zubereitung:
 
Zur Vorbereitungen die Fenchelknolle waschen und mit dem Hobel in feine Streifen zerteilen. Die Minzblätter von den Stielen abtrennen und grob hacken. Die Zwiebel fein hacken, den Käse reiben, die Zitrone auspressen.
 
Die Zwiebel in Olivenöl andünsten und etwa die Hälfte der TK-Erbsen hinzugeben. Mit Weißwein ablöschen und für einige Minuten einköcheln lassen. Nun die Sojasahne hinzugeben und das Ganze fein pürieren. Je nach Konsistenz noch etwas Wasser, Sahne oder Weißwein hinzugeben. Die restlichen Erbsen kurz in kochendem Wasser garen.
 
Die Nudeln nach Packungsanleitung garen, dann mit der Erbsensoße, den Fenchelscheiben, dem Käse und den Minzblättern vermischen. Mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken. Die Erbsen darüber streuen und alles mit ein wenig Grün garnieren.
 
Zutaten für 4 Personen:

  • 500 g Pasta Bavette
  • 1 Bund frische Minze
  • 300 g TK-Erbsen
  • 1 große Fenchelknolle
  • 1 Zwiebel
  • 100 g veganer Käse (z.B. Santeciano von Vegourmet)
  • Olivenöl
  • 1 Biozitrone
  • 150 ml Weißwein
  • 1 Päckchen Sojasahne
  • Pfeffer
  • Salz

 
Zubereitungszeit:
Das Rezept als PDF zum Download

2 Antworten
  1. Jens
    Jens says:

    Eine interessante Machart für Pasta. Nicht alltäglich, aber man muss ja auch neue Wege gehen. Bisher gab es auf unserer Speisekarte zumeist nur Tomatensaucen oder Pesto, aber das wäre auch mal eine gute Variante.

    Gruss,
    Jens

    Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.