Pappardelle mit Linsen-Soja-Bolognese und Tomberry-Tomaten

Pappardelle mit Linsen-Soja-Bolognese und Tomberry-Tomaten

Zubereitung:
 
Die Linsen für 8-10 Minuten garen und zur Seite stellen. Das Sojagranulat nach Packungsanleitung quellen lassen. Paprika in kleine Stücke, Frühlingszwiebeln in feine Ringe schneiden und Karotten grob reiben.
 
Zwiebeln und Knoblauch fein hacken und zusammen mit dem Sojagranulat in Olivenöl in der Pfanne anbraten. Dann die Paprikawürfel, die Frühlingszwiebeln, Linsen und Karotten hinzugeben und kurz mitbraten. Alles mit dem Rotwein ablöschen und 2-3 EL Tomatemark sowie passierte Tomaten hinzugeben. Je nach Menge und Konsistenz evtl. noch Wasser oder passierte Tomaten hinzugeben.
 
Nun 2 Lorbeerblätter in die Soße geben und alles mit Paprikapulver, Chili, Salz, Pfeffer, Knoblauchgranulat und einer Prise Zucker abschmecken.
 
Am besten schmeckt die Soße, wenn sie mehreren Stunden „durchgezogen“ ist. Statt der Pappardelle kann man natürlich auch klassische Spaghetti verwenden und fertig ist unsere vegane Bolognese-Soße! Die Tomberry Tomaten darübergeben und mit Basilikum garnieren. Guten Appetit!
 
Zutaten für 4 Personen:

  • 500 g Pappardelle
  • 150 g rote Linsen
  • 1 große rote Paprika
  • 2 Zwiebeln
  • 4 Knoblauchzehen
  • 2-3 Frühlingszwiebeln
  • 3 Karotten
  • 200 g Soja-Kost Hackfleisch Art von Hensel (gibt´s im Reformhaus)
  • gelbe Tomberry Tomaten
  • frisches Basilikum
  • 200 ml veganer Rotwein
  • 2-3 EL Tomatenmark und Wasser
  • passierte Tomaten
  • Salz, Pfeffer, Chili, Lorbeerblätter, Paprikapulver, Knoblauchgranulat, Zucker

Zubereitungszeit:

5 Antworten

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] Pappardelle mit Linsen-Soja-Bolognese und Tomberry-Tomaten – das bärige Veganer-Blog. […]

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *