Lumaconi mit Feigenfüllung an Orangen-Sauce

Zubereitung:
 
Für die Füllung Feigen in sehr kleine Stücke schneiden und zusammen mit dem Wein in einen Topf geben und aufkochen lassen. Frischkäse unterrühren und mit Salz und Pfeffer sowie braunem Rohrzucker abschmecken. Sollte die Konsistenz zu flüssig sein, alles mit etwas Speisestärke andicken.
 
Für die Soße Orangen auspressen und Saft in einem Topf erhitzen. Senf, Agavendicksaft, Olivenöl und Rohrzucker hinzugeben und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Nun die Lumaconi nach Packungsanleitung garen und einzeln mit der Kelle aus dem Wasser nehmen und auf einen Teller geben. Vorsicht, nicht in ein Sieb abgießen so wie sonst bei Nudeln, denn sonst verkleben sie zu stark. Die Feigenfüllung in einen Spritzbeutel geben und in die Lumaconi füllen. Auf einem Teller anrichten und mit Orangen-Senf-Soße beträufeln.
 
Tipp: Anstatt der Lumaconi kann man auch Conchiglie (Muschelnudeln) nehmen. Zur Not gehen auch einfache Penne oder Spirelli und die Füllung wird gemeinsam mit der Soße darauf verteilt.
 
Zutaten für 4 Personen

  • 500g Lumaconi Nudeln
  • 8-10 frische Feigen
  • 125 ml veganer, alkoholfreier Rosé- oder Rotwein z.B. von Weinkönig
  • 150 g veganer Frischkäse z.B. von Heirler
  • Speisestärke
  • Salz, Pfeffer
  • 250 ml frisch gepresster Orangensaft
  • 1 EL Senf
  • 1 EL Olivenöl
  • 2 EL Agavendicksaft
  • brauner Rohrzucker

Zubereitungszeit:

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.