Kochbananen-Ingwer Püree mit Kokos-Tofusticks

Zubereitung:
 
Für das Püree die Zwiebeln und den Knoblauch schälen und hacken. Karotten und Bananen schälen und in Scheiben schneiden. Ingwer schälen und fein reiben. Zwiebeln in Öl andünsten, Knoblauch zugeben und kurz mitdünsten. Nun Karottenscheiben zugeben und einige Minuten mit anbraten. Jetzt auch Ingwer sowie Bananenscheiben hinzugeben und mit Gemüsebrühe aufgießen und für ca. 25 Minuten bei geschlossenem Deckel köcheln lassen.

Schale von 1 Limette abreiben, 2 Limetten auspressen. Chili entkernen und fein hacken. Koriandergrün grob hacken. Gegartes Gemüse nun mit dem Kartoffelstampfer zu Püree verarbeiten und mit Salz, Pfeffer, Cayennepfeffer, Limettensaft sowie Limettenschale abschmecken und die Hälfte des Koriander und der Chilischote untermischen.

Für die Tofusticks den Tofu in fingerdicke Sticks schneiden, Limettenschale abreiben und Limette auspressen. Tofusticks in Limettenschale und Limettensaft sowie Salz und Pfeffer eine halbe Stunde marinieren. Währenddessen Sojasahne mit Mehl und Currypulver vermischen. Kokosraspel auf einen Teller streuen. Tofusticks nach der Marinierzeit zuerst in die Sojasahne-Curry-Mischung tauchen und anschließend von allen Seiten in den Kokosraspeln wenden. Die Tofusticks dann in der Pfanne in Rapsöl goldbraun anbraten.

Jetzt die Tofusticks auf dem Püree anrichten und mit restlichem Koriander sowie Chili garnieren.

 
Zutaten für 4 Personen

  • 600 g Karotten
  • 2 walnussgroße Ingwerstücke
  • 400-500 g Kochbananen (hier in Frankfurt in der Kleinmarkthalle erhältlich) oder sehr feste grüne normale Bananen
  • Rapsöl
  • 400 ml Gemüsebrühe
  • 3 Bio-Limetten
  • 1 rote Chili
  • 1 Bund frischer Koriander
  • 500 g Tofu
  • Salz, Pfeffer, Cayennepfeffer
  • 1 Päckchen Sojasahne (z.B. von Alpro)
  • 5 TL Mehl
  • 3 TL Currypulver
  • ca. 100 g Kokosraspel

Zubereitungszeit:

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.