Zucchinihälften mit Dinkel-Austernpilz-Füllung

Zucchinihälften mit Austernpilzen, Dinkel und frischen Kräutern

Zubereitung:
 
Zuerst die vegane Gemüsebrühe aufkochen, den Dinkel zugeben und bei mittlerer Hitze zugedeckt etwa eine viertel Stunde garen. Die Brühe muss ganz aufgenommen sein.
 
Die Austernpilze mit Küchenpapier putzen und in kleine Stücke schneiden. Die Petersilie waschen und die Blätter hacken. Die Walnusskerne fein hacken. Die Bio-Zitrone gut abwaschen, die Hälfte der Schale abreiben. 3 TL Saft auspressen. Die Zucchini längs halbieren und aushöhlen, das Fruchtfleisch klein schneiden.
 
Öl erhitzen und die gehackten Zwiebeln dünsten bis sie glasig sind. Die Austernpilze zugeben und 4 Minuten mitbraten, dann das Zucchini-Innere zugeben und 2 Minten braten. Alles vom Herd nehmen. Die Zitronenschale, Zitronensaft, Petersilie und Dinkel untermischen. Mit Muskatnuss, Salz und Pfeffer abschmecken.
 
Die Zucchinihälften in kochendem Salzwasser 3 Minuten blanchieren, danach mit kaltem Wasser abschrecken. Mit der Mischung füllen und in eine ofenfeste und mit etwas Öl ausgestrichene Form geben. Im auf 200°C vorgeheitzen Ofen (Umluft ca. 180°C) für 10 Minuten backen. Die Kräuter waschen, fein hacken und über die Zucchini streuen.
 
Zutaten für 2 Personen

  • 4 Zucchini
  • 150g Austernpilze
  • 40g Walnusskerne
  • 2 rote Zwiebeln
  • 1 Bio-Zitrone (Schale + 3 TL Saft)
  • ½ Bund Petersilie
  • Frische Kräuter nach Wahl
  • 100g vorgegarter Dinkelreis
  • 300ml vegane Gemüsebrühe
  • 4 EL Olivenöl
  • Pfeffer aus der Mühle
  • Frisch geriebene Muskatnuss
  • Salz

Zubereitungszeit:

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *