Vegane Udon-Nudeln mit rotem Kokos-Curry

Udon-Nudeln mit rotem Kokos-Curry

Zubereitung:
 
Zur Vorbereitung Pilze, Karotten, Pak-Choi und Paprika putzen und zusammen mit der Aubergine kleinschneiden. Knoblauch und Ingwer fein hacken. Koriander waschen und Blätter abzupfen. Limettensaft auspressen. Tofu in Würfel schneiden.
 
Nun etwas Sesamöl in die Pfanne geben und Knoblauch, Ingwer und Tofu kräftig darin anbraten. Die Aubergine und die Karotten,  danach die Pilze, Pak-Choi und Paprikastreifen hinzugeben. Alles anbraten. 1 1/2 Dosen Kokosmilch sowie ca. 125 ml Gemüsebrühe und den Limettensaft zugeben. 2 EL der roten Curry-Paste einrühren und alles auf kleiner Flamme kochen lassen, bis das Gemüse fast gar ist. Abschließend die vorgegarten Udon-Nudeln für 1-2 Minuten hinzugeben. Alles mit Salz, Pfeffer, Zucker und Limettensaft abschmecken. Nach Geschmack erneut Curry-Paste und 1-2 EL Sojasoße zugeben. Anrichten und mit frischen Koriandergrün bestreuen.
 
Zutaten für 4 Personen:

  • 400 g vegane Udon-Nudeln (Achtung: enthalten manchmal Fisch- oder Garnelensoße)
  • vegane rote Currypaste (Achtung: enthält auch oft Fischprodukte, habe aber beim indischen Supermarkt vegane gefunden)
  • 2 Dosen Kokosmilch
  • Gemüsebrühe
  • auf Wunsch 1-2 EL Sojasoße
  • 1 Limette
  • 1 Bund frischer Koriander
  • 250g Tofu
  • 200 g Shiitake Pilze
  • 3 Karotten
  • 2-3 Mini Pak-Choi
  • 1 rote und 1 gelbe Paprika
  • 1 Aubergine
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 cm frischer Ingwer
  • Sesamöl

Zubereitungszeit:

4 Antworten
    • Bärenpapi
      Bärenpapi says:

      Hallo Elei,

      in dem Rezept waren es 250g Tofu, Du kannst natürlich auch nach belieben mehr oder weniger rein machen.
      Danke für den Hinweis, wir haben das auch gleich im Rezept korrigiert.

      LG

      Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *