Seitan-Rouladen mit Rotkohl und Klößen

Seitan Rouladen mit Rotkohl und Klößen

Seitan-Rouladen mit Rotkohl und Klößen
Knusprig angebratene Seitan Rouladen, gefüllt mit leckeren Zutaten, dazu zarter Rotkohl und Klöße. Genuß pur!

Zubereitung:
Als erstes werden die Seitan-Rouladen vorbereitet. Dazu das Vegavita Pulver mit Wasser vermischen und zu einem Teig kneten. Den Teig in längliche Steifen schneiden und mit Hilfe einer Teigrolle in längliche Seitan-Scheiben ausrollen ca. 18 x 6 cm. Dies ist evtl. etwas schwierig, da der Seitanteig sehr gummiartig ist. Hier ist etwas Improvisationsvermögen gefragt und es müssen ja auch nicht alle Rouladen identisch aussehen. Die Scheiben nun nach Packungsanleitung für ca. 15 Minuten in einem Sud aus Salz, Zwiebel und Lorbeerblättern garen. 2 Zwiebeln in feine Würfel schneiden und die Cornichons in Scheiben schneiden. Die Seitanscheiben gut abtrocknen und von einer Seite mit Senf bestreichen. Cornichons und Zwiebeln darüber geben und mit Salz und Pfeffer würzen. Nun die Rouladen aufrollen und mit Zahnstochern, Holzspießen oder Garn befestigen.
 
Den Rotkohl in ganz feine Streifen schneiden. Eine Zwiebel schälen und mit 6 Nelken spicken. Den Apfel entkernen und in feine Stücke schneiden. Etwas Öl in einen Topf geben und die Apfelstücke darin kurz anbraten. Nun den Rothkohl sowie die mit Nelken gespickte Zwiebel, 2 Lorbeerblätter, 2 EL Rotweinessig sowie etwas Wasser hinzugeben (ca. 200 ml) und das ganze für ca. 30 Minuten köcheln lassen. Abschließend mit Salz und Pfeffer abschmecken.
 
Als Klöße nehmen wir meistens ein veganes Fertigprodukt. Wer viel Zeit hat und hohen Wert auf gesunde Ernährung legt, kann sie natürlich auch selbst machen. Die Knödel nach Packungsanleitung zubereiten. Auch für die Soße haben wir dieses mal ein Fertigprodukt verwendet: das Pulver in Wasser eingerührt und aufkochen.
 
Die Rouladen kurz in der Pfanne von allen Seiten kräftig anbraten und gemeinsam mit dem Rotkohl, den Klößen und der Soße servieren.
 
Zutaten für 4 Personen:

  • 2 Packungen Vegavita von granoVita (gibt´s im Reformhaus)
  • 1 Glas Cornichons
  • 4 Zwiebeln
  • mittelscharfer Senf
  • Holzstäbchen oder Küchengarn
  • 1 kleiner Rotkohl
  • 1 Apfel
  • 6 Nelken
  • 6 Lorbeerblätter
  • 2 El Rotweinessig
  • 2 Packungen Kartoffel-Knödel halb & halb, z.B. von Maggi
  • 1 Beutel vegane Bratensaouce, z.B. Käthes Braune Genießer Soße von Biovegan

Zubereitungszeit:

3 Antworten
  1. Bärenpapi
    Bärenpapi says:

    Hallo fantasylife,

    wir haben Seitan auch erst relativ neu für uns entdeckt, sind aber mittlerweile schon richtige Seitan-Fans geworden. Es schmeckt einfach so schön herzhaft lecker.

    Viel Spaß beim kochen und natürlich beim essen 🙂

    Antworten
  2. fantasylife
    fantasylife says:

    Wirklich interessantes Rezept. Ich hatte schön öfter mal Seitan in der Hand, wusste aber nicht so recht, was ich damit anfangen sollte. Ich möchte einfach öfter mal vegetarische Gerichte ausprobieren und ich denke, da eignet sich dieses ganz gut, weil die anderen Zutaten ja fast gleich dem herkömlichen Rouladenrezept bleiben.

    Danke und Liebe Grüße

    fantasylife

    Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *