Pfifferling-Risotto

Pfifferling-Risotto mit frischen Gartenkräutern

Zubereitung:
 
Die Pfifferlinge mit Küchenkrepp abreiben, mit einem scharfen Messer die schlechten Stellen weg schneiden und in mundgerechte Stücke teilen. In einer Pfanne mit etwas Öl ca. 5 Minuten lang scharf anbraten, dabei immer wieder rühren. Mit Salz und Pfeffer würzen und bei Seite stellen.
 
Eine Schalotte und eine Knoblauchzehe fein hacken und in einem Topf mit Olivenöl glassig dünsten. Den Risotto-Reis dazu geben und eine Minute lang mit braten. Den Weißwein dazu geben und bei mittlere Hitze komplett einkochen lassen. Die Gemüsebrühe nach und nach zugeben und einkochen lassen, bis alle Brühe aufgebraucht ist. Der Risotto-Reis brennt leicht an, deshalb muss immer gerührt werden.
 
Den Reis mit den Pilzen und dem geriebenen Käse vorsichtig vermischen. Nach Wunsch noch mit frischen, gehackten Kräutern bestreuen und sofort servieren.
 
Zutaten für 2 Personen

  • 250g frische Pfifferlinge
  • 150g Risotto-Reis
  • 1 Schalotte
  • 1 Zehe frischer Knoblauch
  • Frische Gartenkräuter nach Wahl
  • 600ml vegane Gemüsebrühe
  • 150ml alkoholfreier Weißwein
  • 70g Veganer Käse, frisch gerieben (Vegourmet Santeciano)
  • Meersalz
  • Schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • Olivenöl

Zubereitungszeit:

1 Antwort
  1. Marko
    Marko says:

    Vielen Dank. Kann man sich auf der Zunge zergehen lassen.
    Finde euren Blog gut und das meiste ist auch schön nachzukochen!

    Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *