Kürbis-Ravioli an Salbei-Zitronen-Sauce

Kürbis-Ravioli an Salbei-Zitronen-Sauce

Zubereitung:
 
Für die Ravioli das Mehl mit Wasser und Ei-Ersatz zu einem festen Teig verarbeiten und 30 Minuten zur Seite stellen. Je nach Konsistenz noch Wasser oder Mehl nachgeben.
 
Zwiebel schälen und fein würfeln und in Olivenöl andünsten. 2/3 der Kürbisflüssigkeit abgießen und Kürbisstücke zu den Zwiebeln geben und einige Minuten Köcheln lassen. Alles mit dem Pürierstab zerkleinern (evtl. noch etwas Flüssigkeit hinzugeben) und mit Salz und Pfeffer sowie Muskatnuss abschmecken und veganen Käse unterheben.
 
Den Teig nun ausrollen und kleine Kreise ausstechen. Einen TL Kürbismasse daraufgeben und zusammenfalten. (Wir haben dafür ein Förmchen was die Arbeit etwas erleichtert).
 
Für die Soße nun die Margarine im Topf schmelzen lassen. Salbeiblätter in kleine Streifen schneiden und unterheben. Zitronensaft sowie Gemüsebrühe dazugeben und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
 
Die Ravioli nun in Salzwasser kochen bis sie nach einigen Minuten oben schwimmen. Ravioli auf einen Teller geben und mit Salbei-Zitronen-Butter beträufeln.
 
Zutaten für 4 Personen

  • 400 g Mehl
  • 200 ml Wasser
  • 1 EL Ei-Ersatz z.B. No Egg von Orgran
  • 400 g Kürbis im Glas
  • Olivenöl
  • 1 Zwiebel
  • Salz, Pfeffer, frische Muskatnuss
  • 50 g geriebener veganer Käse oder veganer Parmesan
  • 8 Salbeiblätter
  • 125 g vegane Margarine
  • Salz, Pfeffer
  • 2 EL Gemüsebrühe
  • 2 TL Zitronensaft

Zubereitungszeit:

1 Antwort
  1. Maria
    Maria says:

    Das hört sich auch lecker an, hab da aber eine Frage, was ist ein Veganer Parmesan, wo bekommt man dieses? Hab es bis jetzt noch nirgends gesehen oder gehört. Schmeckt es dann wirklich ähnlich wie Parmesan?

    Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *