Gefüllte Polenta-Knödel an Paprika-Chili-Dip

Gefüllte Polenta-Knödel an Paprika Dip

Zubereitung:
 
Die Zwiebel und den Knoblauch fein hacken und zusammen mit dem Rosmarin und Thymian sowie der Gemüsebrühe in einen Topf geben und das Ganze für einige Minuten bei geschlossenem Deckel köcheln lassen. Dann die Zutaten heraussieben, so dass wieder eine klare Brühe vorliegt. Die Polenta unter ständigem Rühren hinzugeben. Etwas Polenta übrig lassen und zur Seite stellen.
 
Die Auberginen in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden, mit Salz würzen und mit Olivenöl beträufeln. Paprikaschoten waschen und zusammen mit den Auberginen auf einem Backblech ausbreiten und bei 200°C für ca. 15 Minuten in den Ofen geben. Die Paprikaschoten sind fertig, sobald sich die Haut ablöst.
 
Für die Füllung nun Cocktail-Tomaten und eingelegte Tomaten in kleine Stücken schneiden. Pinienkerne fein hacken. Etwas frischen Thymian zugeben. Die Auberginen ebenfalls in feine Stücke schneiden und hinzufügen. Alles gut mischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
 
Für den Dip die Paprikaschoten enthäuten, in feine Stücke schneiden und zusammen mit 250 ml Wasser und 2 EL der Paprika-Chili-Paste mit dem Mixer pürieren. Abschließend nochmal abschmecken und evtl. eine Prise Zucker hinzugeben.
 
Zucchini nun in feine Streifen schneiden und ebenfalls mit Olivenöl beträufelt kurz in den Backofen geben.
 
Wenn die Polenta deutlich abgekühlt ist, etwas Teig in die Hand nehmen, flach drücken und in der Mitte mit einer Vertiefung versehen. Dann einen Teelöffel der Füllung in die Vertiefung hineingeben und die Polenta oben zu einem Knödel verschließen. Abschließend die Knödel in der zurückgestellten Polenta von allen Seiten wenden. Die Knödel dann für einige Minuten im Rapsöl frittieren.
 
Zucchini-Streifen aus dem Backofen nehmen, dünn mit Frischkäse bestreichen, mit Salz und Pfeffer würzen und aufrollen.
 
Jetzt die frittierten Knödel auf der Paprika-Chili Soße anrichten und mit den Zucchiniröllchen garnieren.
 
Wer es trotz des hohen Zeitaufwands bis zum Ende durchgehalten hat, wird mit einem köstlichen Gericht belohnt, bei dem einem das Wasser im Mund zusammenläuft!
 
Zutaten für 4 Personen

  • 250 g Polenta
  • 1250 ml Gemüsebrühe
  • jeweils 2-3 Zweige Thymian und Rosmarin
  • 1 Zwiebel
  • 1-2 Knoblauchzehen
  • 1 Flasche Rapsöl
  • 2 kleine Auberginen
  • Olivenöl
  • 5 Cocktail-Tomaten
  • 6-8 Stücke eingelegte Tomaten
  • 25 g Pinienkerne
  • Salz, Pfeffer
  • 4 rote Paprika
  • 2 EL Paprika-Chili Paste z.B. von Alnatura
  • Zucker
  • 2 kleine Zucchini
  • ¼ Becher veganer Frischkäse z.B. von Heirler

Zubereitungszeit:

1 Antwort

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] Food ‘n’ Fotos – Süße Polentascheiben mit Johannisbeersauce – Vision Vegan – Gefüllte Polenta-Knödel an Paprika Dip oder Polenta-Erbsen-Gratin – auf docbears.de – Ratatouille mit gebratener Polenta […]

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.