Veganer Flammkuchen mit frischem Kürbis

Veganer Flammkuchen mit frischem Kürbis

Zubereitung:
 
Für den Teig das Mehl, Olivenöl, Mineralwasser und Salz zu einem Teig vermischen und gut durchkneten. Je nach Konsistenz noch Mehl oder Mineralwasser hinzugeben und in den Kühlschrank stellen.
 
Backofen bei 180° C vorheizen. Kürbis schälen und putzen und in feine Streifen schneiden. Diese auf ein Backblech geben und mit Olivenöl beträufeln. Für einige Minuten im Backofen garen lassen. Währenddessen Lauch und Zwiebel in feine Ringe schneiden. Einige Äste Rosmarin waschen und Nadeln abtrennen. Nun den Teig dünn ausrollen und auf ein Backblech geben. Den veganen Frischkäse darauf mit einem Löffel verteilen. Nun mit Kürbis, Zwiebeln, Lauch und Cranberries belegen und Rosmarin darüberstreuen. Alles mit Salz und Pfeffer würzen. Jetzt den Flammkuchen für ca. 15 Minuten in den Ofen geben.
 
Vor dem Servieren den Flammkuchen in Stücke schneiden und mit Kürbiskernöl beträufeln.
 
Docbears wünscht Guten Appetit!
 
 
Zutaten für 2 Personen

  • 1 Hokkaidokürbis
  • 1 Handvoll Cranberries
  • frischer Rosmarin
  • 1 Stange Lauch
  • 1 große rote Zwiebel
  • 1 Packung veganer Frischkäse von Heirler
  • 300 g Mehl
  • 1/8 l Mineralwasser
  • 4 EL Oliven
  • Salz, Pfeffer
  • Kürbiskernöl
  • Olivenöl

Zubereitungszeit:

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *